Ein Hegering ist eine Untergliederung der Jägerschaften auf lokaler Ebene, und damit nach Landesjagdverband und Kreisjägerschaft die kleinste Organisationseinheit im Deutschen Jagdverband. Die Mitgliedschaft in einem örtlichen Hegering ist an eine Mitgliedschaft im Landesjagdverband gebunden und damit für die Jäger freiwillig.

Unser Hegering Simmern liegt mit seinen 28 Revieren von fast einer Gesammtgröße um die 9000 ha in der Mittelgebirgslandschaft des Hunsrücks, welche umgeben ist durch die Flüsse Nahe, Mittelrhein und Mosel.

Auf einer Durchschnittshöhe um die 380 ü. NHN beträgt der hiesige Jahresniederschlag um die 690 mm.

Einige unserer Ziele und Aufgaben sind:
  • Schutz und Pflege der natürlichen Umwelt als Lebensgrundlage einer artenreichen und freilebenden Tier- und Pflanzenwelt.

  • Hege gesunder und natürlich gegliederter Wildpopulationen, die der Ernährungsgrundlage ihres Lebensraumes angepasst sind und angemessen den Belangen von Forst- und Landwirtschaft entsprechen.

  • Bewahrung waidgerechten Jagens als in ethischer Verantwortung durchgeführte nachhaltige Nutzung und Regulation von Wildbeständen.
Zur Verwirklichung von Zielen stellt sich der Hegering folgende Aufgaben:
  • Vertretung der Interessen der Mitglieder

  • Mitwirkung bei der Erarbeitung und Umsetzung jagdlicher Regelungen

  • Pflege und Förderung aller Zweige des Jagdwesens:

    • Aus- und Weiterbildung der Mitglieder unter besonderer Beachtung der Gebiete Wildbewirtschaftung, Ökologie, Wildbiologie, Naturschutz, jagdliches Brauchtum, jagdliches Schiessen und Jagdkultur

    • Förderung des Jagdhundewesens als ein wesentlicher Bestandteil waidgerechter Jagdausübung

    • Information der Mitglieder über Angelegenheiten der übergeordneten Einheiten.

    • Beratung der Mitglieder bei Fragen rund um das Thema Jagd und Natur und Organisation gesellschaftlicher Veranstaltungen

    • Öffentlichkeitsarbeit